englishgermanpowerseller

 

Projekte

english or german english

 

AboutMe

pimpyourego Links the real karen eliot

 

Karen Eliot's Party

 

- eine einstudierte Party:


Zahlt man Eintritt, um in einem Club eine Party zu feiern, dann zahlt man gewissermaßen für eine Show. Man zahlt für das gesamte Setting: Den DJ mit der richtigen Musik, das Ambiente, gut gelaunte Leute in einer gewissen Altersklasse und die Tatsache, dass Fritz-Cola ausgeschenkt wird. Sobald man die Tanzfläche betritt, wird man selbst Teil der Show. Man weiß, welche Kleidung gar nicht geht und dass Foxtrott tanzen lächerlich wäre. Auch private Feiern unterliegen ähnlichen Zwängen: Man muss erzählen, „was man gerade so macht“, dabei möglichst erfolgreich wirken und sich am aktuellen Polit-Smalltalk beteiligen können. Letztlich sind Parties also nicht unbedingt ein Ort für ausgelassenes Feiern und hemmungslosen Genuß, sondern ein gesellschaftliches Parkett, auf dem man sich bewegen können sollte.

Während dieses Parkett mit seinem sozialen Reigen für gewöhnlich chaotisch und undurchdringlich erscheint, wird unsere Party einer strikten Choreographie folgen. Eine einstudierte Party also. Die "Hauptbühne" ist die Tanzfläche, aber auch Nebenschauplätze wie z. B. das obligatorische Kotzen auf dem Klo werden natürlich eine Rolle spielen. "Karen Eliot's Party" ist ein partizipatorisches Projekt, an dem jeder der möchte, teilnehmen kann. Alle, die mitmachen, sollen gleichberechtigt die Choreographie erarbeiten. Jede_r ist mal „RegisseurIn“, jede_r mal TänzerIn oder SchauspielerIn. Wir werden bei regelmäßigen Treffen vorher typische Party-Szenen entwickeln und ausarbeiten. Die Party selbst wird Ende Juni im King Georg in Köln stattfinden (genauer Termin steht noch nicht fest) und soll später als Facebook-Event angekündigt werden, was dazu führen wird, dass sich die eingeweihten mit ahnungslosen Partygästen mischen.

karen eliot party karen eliot party king georg

 

Ich träume von einer chaotischen Tanzfläche, die perfekt nach einer Party aussieht, und ab und zu formiert sich eine gemeinsame rhythmische Masse - genau wie in diesen Einkaufscenter-Flashmobs auf Youtube...

Oder von einer waschechten Kneipenprügelei, so richtig, wie im Western...oder der Versuch von Gruppensex im Vollrausch mit anschließendem Beziehungsdrama...

Wichtig wäre nur, dass wir am Ende alle aussehen, wie die Leute da oben auf dem Flyer. Bock?

Join the Party und schildere uns deine Partyszenen-Idee hier auf Facebook!

(dieses Facebook - Event ist noch nicht die Einladung zur eigentlichen Party und dient der Organisation des Ganzen...)

Wer kein Facebook hat - einfach eine Email an: info@kareneliot.de

 

facebooksecond_lifethe social artworkanarchy second lifemilitarynikekaren eliot wants you!