Projects

 

<Evolution of Memes>

 

Definition: Memes & Virals

 

 

Defintion von Internetmemen

 

Mentalistische Memetik:

Meme = Ideen, Informationen (Komplexe, z.B. Alphabet)

Memvehikel = Informationsträger (z.B. Bilder, Artefakte) die Meme transportieren

 

Behaviouristische Memetik:

Meme = Artefakte und Verhaltensweisen, Praktiken

Idee ist nicht von Ausdrucksform zu trennen

 

Inklusive Memetik:

Meme = jede Art von Information, die durch Imitation kopiert werden kann

Kein Unterschied zwischen Idee und Praktik

 

Es gibt keine einzelnen Meme, sondern nur Memgruppen mit gemeinsamen Merkmalen.

3 imitierbare Dimensionen:

1. Inhalt: Ideologie (Text)

2. Form: Physische Verkörperung (Bild, Performance, etc.)

3. Haltung: wie der Sender sich selbst in Bezug auf die Botschaft positioniert, Keying

Kommunikative Funktionen:

- referentiell (narrativ/erklärend, an die Aussenwelt gerichtet)

- emotiv (drückt Gefühle des Senders aus)

- konativ (Handlungsaufforderung, an Empfänger gerichtet, z.B. Befehle)

- phatisch (zur Herstellung, Verlängerung und Unterbrechung von Kommunikation)

- metasprachlich (zur Übereinstimmung über den Code, z.B. Definition)

- poetisch (bezogen auf die Schönheit der Botschaft und ihrer Konstruktion)

 

 

Meme sind also:

*Gruppen digitaler Einheiten mit gemeinsamkeiten in Inhalt, Form und Haltung.

*in bewusster Auseinandersetzung mit anderen Memen erzeugt

*von vielen Usern im Netz verbreitet, imitiert und transformiert

 

 

Beispiel memetisches Video: Leave Britney Alone!!

Comeback von Britey Spears - sehr schlechte Show, Medien und Netzgemeinde macht sich lustig

---> Britney-Fan heult und schreit hysterisch vor der Kamera:

2 Mio. Hits in 24 Stunden, gelangt in die Mainstreammedien, weltweite Aufmerksamkeit

---> Schwemme an Nachahmungen!

 

 

Analyse (3 Dimensionen):

1. Inhalt: Britney Spears' Leben und "es ist ok, homo und effemiert zu sein"

2. Form: Sprecher vor weißem Tuch, Nahaufnahme, Wiederholung

3. Haltung: verzweifeltes Keying, erhöhte Tonlage, ernst

Kommunikation: referentiell, konativ, emotiv

 

---> Nachahmungen:

Welche dieser Dimensionen war im kompetitiven Selektionsprozess erfolgreich?

Stichprobe: 20 meistgesehene Nachahmungsvids auf Youtube

- fast überall: weißes Laken, Nahaufnahme, kein Schnitt (Form)

- 16 von 20: Männer mit Perücke und Lidstrich (Form)

- fast überall: "Lasst XY in Ruhe!! Er/Sie ist ein Mensch!!!" (Inhalt)

 

Veränderungen:

- lustig machen über offen zur Schau gestellte Effemierung (Form)

- lustig machen über andere Berühmtheiten ("Leave Justin Bieber Alone!!!") (Inhalt)

- alle Videos sind Parodien (kritische gegenüber Original) (Haltung)

- ironisch überzogen (Keying)

Nachahmer-Videos sind einander ähnlicher als dem Original und Imitatoren imitieren andere Imitatoren o.O

---> komplexes memetisches Netz = diskursive Arena

(Möglicherweise ist das machtvollste Mem die ironische Kommunikation selbst - Kommunikation, die dem Inhalt nicht verpflichtet ist, sondern Sprache auf spielerische Weise einsetzt.)

 

 

Beispiel memetisches Foto: Pepper Spraying Cop

Occupy 2011 - Sitzstreik auf dem Campus der University of California

Nach Aufforderung räumen die Studierenden nicht den Platz > Polizist sprüht ihnen Pfefferspray ins Gesicht

---> John Pike wird berühmt als der "Pepper Spraying Cop"

pepperspraycop

 

---> zahlreiche Nachahmungen: Bild wird Photoshop in neue Kontexte gesetzt

pepper spraying cop

 

 

Analyse (3 Dimensionen):

Form: ähnlich, Fotos (basiert auf Photoshop)

Inhalt: sehr unterschiedlich, 2 Gruppen:

1. Politik-Bezug (Washington-Gemälde, Verfassung,...)

> brutaler Cop hat gegen Grundwerte von Freiheit und Gerechtigkeit verstossen

2. Popkultur (malträtiert Ikonen und niedliche Disney-Figuren)

> grosser Interpretationsspielraum, bis hin zur Umkehrung (z.B. besprüht verhassten Teenie-Star)

Haltung/Keying: Im Original sehr ernst, in Remixen sarkastisch bis belustigend, humorvoll

 

___________________________________________________________________________________

Meme können in ihren Variationen sehr weit abgewandelt werden.

Folgt Veränderung gewissen kulturellen Bahnen im Internet?

(Tendieren die Variationen des gleichen Mems bspw. auf 9Gag in politischen Twitter-Umfeld?)

 

 

 

Meme vs. Virals

Merkmale von Virals (Hemsley&Mason):

- Verbreitung von Mensch zu Mensch

- hohe Geschwindigkeit, Beschleunigung durch Social Media

- grosse Reichweite durch Überbrücken mehrerer Netzwerke

 

Diese Merkmale haben auch Memes, aber:

Virals sind nicht variabel!

Virals sind einzelne Einheiten in vielen Kopien.

 

Ein Video kann viral sein, ohne einem Memkomplex anzugehören. Ein einzelnes, oft geteiltes Video oder Bild ist kein Mem, kann aber memetisch werden, sobald Variationen davon entstehen.

"Leave Britney Alone" Original Video = Viral ---> wurde durch Nachahmungen zum Memekomplex

Meme sind lebendige, sich wandelnde Einheiten (Dawkins).

 

Viral: einzelnes Video/Bild/Text, sehr oft geteilt, kann memetisch werden

Gründerbasiertes Mem: memetischer Komplex mit Gründungseinheit

Egalitäres Mem: viele Einheiten, scheinbar gleichzeitig entstanden

 

Virals und Memes haben unterschiedliche Grade von Kommunikationsaktivität

(z.B. werden Virals oft mit hinzugefügtem, persönlichem Kommentar geteilt)

 

Kommunikation als Übertragung: wie Bewegung von Waren im Raum

> effektiv ist Kommunikation, wenn Inhalte schnell, weit und störungsfrei transportiert werden.

= Forschungsansatz für virale Verbreitung von Inhalten (für Marketing)

 

Kommunikation als Ritual: Konstruktion und Repräsentation geteilter Überzeugungen

> konstruiert Identität und Zugehörigkeitsgefühle

= Forschungsansatz für Meme und Gruppenidentitäten/Gruppendynamiken